Wie lange dauert eine Leckageortung? 

Beitrag teilen

Eine Leckage in Ihrem Gebäude kann erhebliche Schäden verursachen, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt und behoben wird. Doch wie lange dauert eigentlich eine Leckortung? 

Bei Betrosan, Ihrem Experten f√ľr Trocknung und Sanierung in Berlin, m√∂chten wir Ihnen diese Frage beantworten und Ihnen einen Einblick in den Prozess der Leckageortung geben.


Wie lange dauert eine Leckageortung genau?

Um die Ursache des Lecks zu beheben und anstehende Reparaturarbeiten wie die Wasserschadensanierung durchf√ľhren zu k√∂nnen, m√ľssen die undichten Stellen erst bestimmt werden. 

Die Dauer einer Leckageortung h√§ngt von verschiedenen Faktoren ab, einschlie√ülich der Art des Lecks, der Zug√§nglichkeit zu den betroffenen Bereichen und der Komplexit√§t des Problems. 

Unter anderem beeinflussen die folgenden Faktoren die Dauer einer Leckortung:

  • Eingesetzte Ortungsmethode
  • Funktionst√ľchtigkeit der Absperreinrichtung
  • Gr√∂√üe und Umfang des Schadens
  • Erfahrung der Fachleute

Bei kleineren und leicht zug√§nglichen Lecks kann eine Leckageortung innerhalb von ca. drei Stunden abgeschlossen werden, sofern sich der Schaden nicht beispielsweise √ľber mehrere Mieteinheiten erstreckt. Bei komplexeren Problemen, die verdeckte Rohrleitungen oder umfangreiche Reparaturen erfordern, kann die Ortung und Behebung des Lecks l√§nger dauern.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass ein Leck gar nicht geortet werden kann! Eine Erfolgsgarantie gibt es hier nicht.

Die genaue Dauer wird in der Regel von Ihrem Leckageortungsspezialisten in Berlin nach einer gr√ľndlichen Inspektion und Bewertung des Problems bestimmt. Es ist wichtig, dass der Prozess sorgf√§ltig durchgef√ľhrt wird, um sicherzustellen, dass das Leck pr√§zise lokalisiert wird, was letztendlich Zeit und Kosten spart. 

Bei Betrosan sind wir bestrebt, Leckageortungen effizient und z√ľgig durchzuf√ľhren, damit Sie schnell wieder ein trockenes und sicheres Geb√§ude haben.

Wann ist eine Leckortung notwendig?

Ein Leck zu orten ist immer dann n√∂tig, wenn man Verdacht auf eine undichte Stelle hat. Dies kann entweder bei einer Routinekontrolle der Fall sein, oder aber, wenn es bereits einen Wasserschaden gibt. 

  • Wassersch√§den:
    Nach einem Wasserschaden ist es entscheidend, die genaue Quelle des Lecks zu finden, um weitere Schäden zu verhindern.
  • Verd√§chtige Wasserrechnungen:
    Wenn Ihre Wasserrechnungen pl√∂tzlich ansteigen und Sie keinen offensichtlichen Grund daf√ľr erkennen, kann dies auf ein Leck hinweisen.
  • Feuchte oder schimmelige Stellen:
    Feuchtigkeit oder Schimmelbildung an Wänden, Decken oder Fußböden kann auf versteckte Leckagen hinweisen.
  • Unklare Ger√§usche:
    Ungewöhnliche Geräusche in Ihren Wasserleitungen, wie z. B. Rauschen oder Tropfen, können auf ein Leck hinweisen.

Eine zeitnahe Leckageortung ist ratsam, um den Schaden und etwaige Folgekosten minimal zu halten. Sollten Sie eine undichte Stelle bei sich zu Hause vermuten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Zu welchem Bereich wird Zugang benötigt?

In erster Linie muss nat√ľrlich das betroffene Geb√§ude bzw. die Wohnung zug√§nglich gemacht werden. In vielen F√§llen wird auch Zugang zum Hausanschluss ben√∂tigt.

Falls sich der Schaden in einem Mehrfamilienhaus √ľber mehrere Stockwerke ausgebreitet hat, ist unter Umst√§nden auch der Zugang zur Nachbarwohnung notwendig. Dies ist immer vom Einzelfall abh√§ngig.

Grunds√§tzlich wird die Ortung beim Schaden selbst begonnen und dieser dann anhand der Messungen zur Ursache zur√ľckverfolgt.

F√ľr eine effektive Leckageortung ist letztendlich der Zugang zu folgenden Bereichen notwendig:


‚úĒÔłŹ Wasserleitungen: Die Ortung erfordert Zugang zu den Wasserleitungen, die inspiziert werden m√ľssen.


‚úĒÔłŹ Verdeckte Bereiche: In einigen F√§llen m√ľssen verdeckte Bereiche wie W√§nde oder B√∂den ge√∂ffnet werden, um auf die Rohrleitungen zugreifen zu k√∂nnen.

Moderne Leckageortungsger√§te erfordern spezielle Schulungen und Fachkenntnisse f√ľr den Zugriff und die Anwendung. Am besten fragen Sie im Vorfeld bei unseren Experten von Betrosan, welche Zug√§nge wir konkret ben√∂tigen werden.

Wer sollte während der Leckortung anwesend sein?

Es sollte jemand anwesend sein, der Zugang zu den ben√∂tigten Bereichen gew√§hren kann.  Dies kann der Haus-/Wohnungseigent√ľmer selbst oder aber der Mieter sein, falls dieser Zutritt zum Hausanschlussraum oder anderen R√§umen, wie Keller oder Dachboden, im Geb√§ude hat.

In Einzelf√§llen k√∂nnte es erforderlich sein, dass Bewohner anliegender Wohnungen zur gleichen Zeit verf√ľgbar sind. So kann die Effizienz bei der Arbeit gew√§hrleistet werden.

Der Installateur muss in der Regel nicht anwesend sein, kann aber in Einzelfällen gefragt sein.

Wie hoch sind die Kosten und wer bezahlt eine Leckortung?

Die Kosten f√ľr eine Leckageortung variieren je nach Umfang und Komplexit√§t des Problems. In vielen F√§llen werden die Kosten von der Geb√§udeversicherung √ľbernommen, sofern man entsprechend versichert ist. Insbesondere, wenn das Leck zu Sch√§den am Geb√§ude gef√ľhrt hat. 

Es ist jedoch ratsam, sich im Voraus mit Ihrer Versicherung in Verbindung zu setzen, um die Deckung und die eventuell erforderlichen Schritte zu klären.

Grundsätzlich zahlt derjenige, der die Leckorter beauftragt.

Wie kann ich mich auf eine anstehende Leckortung vorbereiten?

Die Vorbereitung auf eine Leckageortung kann dazu beitragen, die Arbeiten effektiver zu gestalten. 

Hier sind einige Tipps, wie Sie sich auf eine anstehende Leckageortung vorbereiten können:

1. Symptome dokumentieren

Machen Sie sich Notizen √ľber auff√§llige Symptome wie feuchte Stellen, niedriger Wasserdruck oder ungew√∂hnliche Ger√§usche. Diese Informationen k√∂nnen der Fachfirma helfen, das Problem schneller zu identifizieren.

2. Versicherungsdetails √ľberpr√ľfen
Stellen Sie Ihre Versicherungsdeckung sicher und kl√§ren Sie, ob die Kosten f√ľr die Leckageortung abgedeckt sind.

3. Zugang verschaffen

Gew√§hrleisten Sie, dass unsere Fachleute einfachen Zugang zu allen relevanten Bereichen haben. Entfernen Sie gegebenenfalls M√∂bel, Teppiche oder andere Gegenst√§nde, die den Zugang zu Rohren erschweren k√∂nnten (nat√ľrlich mit vorheriger Absprache mit uns).

4. Details klären

Besprechen Sie im Vorfeld alle Details mit unseren Experten von Betrosan. Klären Sie, welche Techniken angewendet werden, und stellen Sie sicher, dass Sie unseren Fachleuten die notwendigen Informationen bereitstellen können.

5. Haustiere sichern und ggf. Nachbarn informieren

Bringen Sie Ihre Haustiere vor der Ortung sicher unter, damit sie nicht im Weg sind oder durch die Ger√§usche und Aktivit√§t gestresst werden. 

Informieren Sie gegebenenfalls Ihre Nachbarn √ľber die anstehenden Ortungsarbeiten (falls es sich um einen Wasserschaden in einem Mehrfamilienhaus handelt, von dem die Nachbarwohnungen betroffen sind).

6. Ergebnisse der Leckortung dokumentieren

Halten Sie w√§hrend der Leckageortung eventuelle Ergebnisse, Empfehlungen oder festgestellte Probleme fest. Dies kann bei sp√§teren Reparaturen n√ľtzlich sein.

Sollten Sie einen Wasserschaden bei sich zu Hause vermuten oder ben√∂tigen schnelle Hilfe bei der Wasserschadensanierung, kontaktieren Sie uns! 

Wir von Betrosan sind langj√§hrige Experten in der Leckortung, Wasserschadensanierung sowie Geb√§udetrocknung in Berlin und Brandenburg und stehen Ihnen mit modernster Technik und Expertise zur Seite. 

Melden Sie uns Ihr Problem direkt telefonisch unter 030 / 923 713 713
oder √ľber unser Kontaktformular.

Mehr zu erforschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert